Forum – Geotechnik und Baubetrieb

SOMMERSEMESTER 2020 · Technische Universität Hamburg

Veranstaltungsort: Technische Universität Hamburg, Harburger Schloßstraße 20, Raum 2.01

Anfahrt mit DB / HVV: S-Bahn Linie S 3/S 31 (HH-Hbf – Neugraben), Haltestelle: Harburg Rathaus

mit dem PKW: über die BAB – Anschlüsse A7 (Abfahrt HH-Heimfeld) und A1 (Abfahrt HH-Harburg)

ZIELSETZUNG
Das »Forum Geotechnik und Baubetrieb« soll den Austausch in Forschung und Lehre zwischen Wissenschaft und Praxis fördern. Interessante Bauvorhaben, Innovationen und aktuelle Forschungsergebnisse bilden den Schwerpunkt. 

Der Kreis der Vortragenden und Zuhörer setzt sich zusammen aus Vertretern der Industrie, Ingenieurbüros, Behörden und Wissenschaft sowie den Mitarbeitern des Instituts und interessierten Studierenden.

EINLADUNG 
Wir laden Sie und Ihre Mitarbeiter sehr herzlich zu den Vorträgen ein. Die Vorträge beginnen jeweils Donnerstag um 17:00 Uhr. Im Anschluss an die 30 bis 45 minütigen Vorträge wird eine lebhafte Diskussion gewünscht.

DIE VORTRÄGE

jeweils donnerstags um 17:00 Uhr, Harburger Schloßstraße 20, Raum 2.01

09.04. Geotechnische Aspekte beim Bau des neuen Schiffshebewerkes Niederfinow 
Dipl.-Ing. C. Puscher, BAW, Referat Geotechnik Nord, Hamburg

23.04. ABS/ NBS Lübeck – Puttgarden (Hinterlandanbindung FBQ) inkl. FSQ: Projektvorstellung und geotechnische Herausforderungen 
Dr. M. Molzahn, H. Timm, DB Netz AG, Hamburg

30.04. Zur Prognose des Pfahltragverhaltens unter Berücksichtigung der Unschärfe 
T. Burgwedel, M.Sc., TUHH, Institut für Geotechnik und Baubetrieb

07.05. Welchen Einfluss hat die Geotechnik auf mögliche Ausführungsvarianten der Köhlbrandquerung? 
Dipl.-Ing. I. Hecht, Hamburg Port Authority AöR, Hamburg

14.05. Innovations in ground improvement: synergies between chemistry and soil mechanics 
Dr. G. Spagnoli, BASF Construction Solutions GmbH, Trostberg

28.05. Wirtsgestein Steinsalz zur Aufnahme radioaktiver Abfälle vs. Tiefenlager Asse II 
Prof. Dr.-Ing. J. Stahlmann, TU Braunschweig, Institut für Geomechanik und Geotechnik

11.06. Unterschiede zwischen Pfählen und Stabilisierungssäulen System CMC mit Bemessungsbeispielen 
J. Racinais, J. Kirstein, MENARD, Paris, Seevetal 
C. Tinat, M.Sc., TUHH, Institut für Geotechnik und Baubetrieb

18.06. Kontrollstrategien zur Stabilisierung schwerer Baumaschinen 
F. Williams Riquer, M.Sc., TUHH, Institut für Geotechnik und Baubetrieb

25.06. Baumaschinen und Baugeräte als Datentransformator 
D. Schnittjer, VDBUM Service GmbH, Stuhr

02.07. Weiterentwicklung des Großen Wellenkanals am Forschungszentrum 
Küste: Herausforderungen des Klimawandels und der Energiewende 
Prof. Dr.-Ing. habil. N. Goseberg, TU Braunschweig, Leichtweiß-Institut für Wasserbau

09.07. Spezialtiefbau für ein Infrastrukturprojekt in Oslo, Norwegen
Dr. C. Kummerer, Keller Holding GmbH, Frankfurt

Einladung als PDF downloaden

Fachtagung des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg e. V.

Die Abkehr von der steinernen Stadt

Bei der Fachtagung 2020 diskutierten 290 Experten und Entscheider aus der Stadtplanung, „Grünen Branche“ und Politik über eine nachhaltige grüne Stadtentwicklung und die Folgen des Klimawandels für den urbanen Lebensraum.

Seit 37 Jahren ist die Fachtagung des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg e. V. Impulsgeber und Diskussionsplattform für eine grüne, nachhaltige Stadtentwicklung. Die 37. Tagung am 7. Februar in der Handwerkskammer Hamburg stand mehr denn je im Zeichen des Klimawandels und seiner Folgen für den urbanen Lebensraum. Die Botschaft: Um die Klima-Problematik in den Städten positiv beeinflussen und abmildern zu können, muss die historisch gewachsene Vorstellung einer „steinernen Stadt“ und die hiermit verbundene Trennung von Natur und Architektur endgültig abgelöst werden.

„Fachtagung des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg e. V.“ weiterlesen