Verschiebung der Podiumsdiskussion der HBAW

Die geplante Podiumsdiskussion „Wie verändern der Klimawandel und die Pandemie die Stadtentwicklung und das Bauen in Hamburg? der Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft (HBAW), die am 24. November stattfinden sollte, wird aufgrund der stark steigenden Corona-Inzidenzen und der vermehrtem Impfdurchbrüche auf das kommende Frühjahr verlegt. Die Veranstaltung sollte gemäß der 2G-Regel stattfinden, aber um die Gesundheit der Gäste, Beteiligten und Mitarbeiter in keiner Weise zu gefährden, haben die HBAW-Partner beschlossen, die Podiumsdiskussion zu einem späteren Zeitpunkt zu realisieren, wenn sich die Corona-Lage wieder entspannt hat. Wir sind auf breites Verständnis dafür gestoßen.

VDBUM Kurzseminar „Großraum-/Schwertransporte“ auf der NordBau

Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e. V. (VDBUM) lädt zu einem Kurzseminar auf der Messe NordBau in Neumünster ein, die vom 8. bis zum 12. September 2021 in Neumünster stattfindet.

Am 8. September finden in Halle 6 zwei identische Kurzseminare statt, die Sie entweder vormittags oder nachmittags besuchen können.

Hier der Programmablauf:

Vor- und Nachmittags 9.30 – 10.15 Uhr und 13.30 – 14.15 Uhr

Großraum-/Schwertransporte

   Genehmigung gem. § 70 StVZO

   Genehmigung gem. § 29 Abs. 3 StVO / Ausnahmegenehmigung. gem. § 46 StVO

   Bedingungen und Auflagen der Verwaltungsbescheide

   Empfehlungen zu § 70 StVZO

   Beiladung oder Zubehör? Möglichkeiten und Grenzen (praktische Beispiele)

   Kaffeepause

10.30 – 11.15 Uhr und 14.30 – 15.15 Uhr

Großraum-/Schwertransporte

   Vorbereitung der Transporte

   Transportprozessplanung gem. Richtlinie VDI Nr. 2700, Blatt 13

   Dokumentation der Transportprozessplanung

   Richtlinie zur Absicherung der Ladungsüberhänge

   „Last Minute Check“ vor Abfahrt in den öffentlichen Verkehrsraum

   Kaffeepause

11.30 – 12.15 Uhr und 15.30 – 16.15 Uhr

Ladungssicherung

   öffentliche und zivile Verantwortlichkeiten; kurze Darstellung der Rechtsquellen

   Neuerungen in der Zurrpunktnorm (DIN EN 12 640)

   Wechselwirkungen zwischen Verlader, Fahrer und Halter bei der Ladungssicherung

   „Inventur“ an Baumaschinen und Transportfahrzeugen: Anschlagpunkte ausreichend vorhanden? Zurr- und Hilfsmittel ausreichend und korrekt vorhanden?

   Beispiele für Neuerungen bei Zurr- und Anschlagmitteln

   Beispiele für überschlägige Berechnung der Direktzurrung – Rechenprogramme

Der Sonderpreis für die Seminarkosten beträgt € 50,00 Euro zzgl. Mwst.. In diesem Preis enthalten sind folgende Leistungen: Vortragsreihe, Zertifikat,

Messeeintritt, Mittagessen und Getränke.

Sie können sich hier anmelden.

Strabag
Foto: Strabag

VDBUM ROADSHOW – Stützpunkt Hamburg lädt ein

Der VDBUM e. V. befindet sich in seinem 50. Jahr. Aus diesem Anlass geht er auf Tour und feiert vor Ort mit der VDBUM-Jubiläums-Road-Show mit Wissenstransfer und Netzwerken unter aktuellen Corona-Verordnungen.

Sie wird streng Corona-konform durchgeführt: Tests, Registrierung, Abstands- und Hygieneregeln sind selbstverständlich. Der Verband verfügt über eine Veranstaltungsversicherung, die Personen und Eventlokation einschließt. Unsere Veranstaltungsinfrastruktur ist autark und die Gefährdungsbeurteilung der Road Show wird am Aufbautag den örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Der VDBUM lädt Sie herzlich ein, am 10. August 2021 die Road-Show in Bark bei Hamburg zu besuchen. Die Veranstaltung findet bei GP Alster Kies GmbH im Barker Weg 1 in 23826 Bark statt.

  • Regionale Fachbesucher – Eintreffen ab 9.30 Uhr
  • Begrüßung durch die VDBUM Stützpunktleiter – 10.00 Uhr

Top-Hygienekonzept und „VDBUM-Schnelltests“ vor Ort / Alternativ: Impfbescheinigung oder Bestätigung der Genesung.

Top-Themen und LIVE-Vorführungen

LIVE-Baustelle:

  • Technik in Aktion auf drei Baufeldern
  • Fachmoderation
  • LIVE-Diskussion während der Vorführung
  • Witterungsunabhängige Baustellenabläufe
  • Baustellen-Catering

Kanal- und Rohrleitungsbau:

  • Mobilbagger, Maschinensteuerung, Radlader, Saugbagger, innovative Drehantriebe, Anbaugeräte, Aufbereitungstechnik, Kompaktfertiger und Pflasterverlegetechnik
  • Produktivität auf engstem Raum
  • Maschinensteuerung, Assistenz für Ihre Präzisionsarbeit
  • Digitale Datenübernahme erhöht die Arbeitsqualität und spart Arbeitszeit in der Dokumentation
  • Wirtschaftlichkeit von Anbauwerkzeugen
  • Innovativer Drehantrieb für höchste Leistungsansprüche
  • Umfangreiche Saugbaggerdienstleistungen im Kanal- und Tiefbau
  • Große Mobilität bei Tageseinsätzen t Schottereinbau im kommunalen Straßen- und Radwegebau
  • Wirtschaftliche Verlegetechnik für großflächige Pflasterungen
  • Maximale Flexibilität für die vielschichtigen Einsatzanforderungen

Erdbau:

  • Kettenbagger, Dozer, Radlader, Grader, Maschinensteuerung, Anbauwerkzeuge
  • Wirtschaftlichkeit durch Menschen und Maschinen
  • Höchste Produktivität
  • Schnittstelle, Maschine & Anbaugeräte
  • Nachhaltigkeit in der Antriebstechnik
  • Intelligente Assistenzsysteme
  • Digitale Bauaufträge & digitale Dokumentation
  • Höchste Arbeitssicherheit
  • Baumaschinen-Simulator Kanal- und Rohrleitungsbau: Mobilbagger, Maschinensteuerung, Radlader, Saugbagger, innovative Drehantriebe, Anbaugeräte, Aufbereitungstechnik, Kompaktfertiger und Pflasterverlegetechnik
  • Produktivität auf engstem Raum
  • Maschinensteuerung, Assistenz für Ihre Präzisionsarbeit
  • Digitale Datenübernahme erhöht die Arbeitsqualität und spart Arbeitszeit in der Dokumentation
  • Wirtschaftlichkeit von Anbauwerkzeugen
  • Innovativer Drehantrieb für höchste Leistungsansprüche
  • Umfangreiche Saugbaggerdienstleistungen im Kanal- und Tiefbau
  • Große Mobilität bei Tageseinsätzen
  • Schottereinbau im kommunalen Straßen- und Radwegebau
  • Wirtschaftliche Verlegetechnik für großflächige Pflasterungen
  • Maximale Flexibilität für die vielschichtigen Einsatzanforderungen

Digitaler Bauprozess im kommunalen Verkehrswege- und Tiefbau:

Alle sprechen von BIM. Wir zeigen auf, welches die notwendigen Investitionen sind und wie eingesetzt werden können.

  • Was verstehen wir unter Automatisierung und Digitalisierung
  • Einsatz 3D-Baggersteuerung
  • Kanalaushub anhand 3D-Modell
  • 3D-Aufbereitung und Verdichtung in der Leitungszone
  • Schüttlagenassistent Anbauverdichter / 3D
  • 3D-Qualitätskontrolle FDVK mit Anbauverdichter
  • Modellbasierter Einbau mit Tiltrotator anhand DGM
  • Datenfluss / Übertragung Anbaugerät zum Bagger
  • 3D-Dokumentation Homogenbereiche t 3D-Aufmaß und Abrechnung
  • Digitales Gerätemanagement

Hier können Sie sich anmelden.

Road-Show-Partner am 10. August 2021 sind: Arjes, Atlas Baumaschinen, Bredenoord, Holp, Humbaur, GP Baumaschinen, G-Tec Positioning, Kinshofer, Komatsu, MAN, Moba, MTS Schrode, Topcon, Rädlinger, Skancraft, Toi-Toi & Dixi.

Das HBAW-Golfturnier

Das zweite Golfturnier der Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft am 31. August im schönen Golf-Club Peiner Hof war wieder ein voller Erfolg und hat den Teilnehmern viel Spaß gemacht.

Bei sommerlichen Temperaturen gingen 40 Golfer und zehn Schnuppergolfer an den Start. Die Flights zogen auf den 18-Loch Platz und spielten nach Stableford um die Plätze im Brutto- und Nettosieg.

Die Teilnehmer des zweiten HBAW-Golfturniers

Die Anfänger hatten währenddessen die Chance sich unter Anleitung des Golflehrers Arwed Fischer beim Schnuppergolfen auszuprobieren und beim Abschlag, Putten und Chippen die Grundlagen des Golfsports zu lernen .

Golflehrer Arwed Fischer und die Schnupper-Golfer

Nach einem spannenden Turnier ging es für alle auf die lauschige Terrasse des Restaurants Goldschätzchen, wo die Siegerehrung stattfand und sich die Golfer auf ein köstliches Grill-Buffet zum Abendessen freuen konnten.

Dinner nach einem spannenden Spiel
Garten und Terrasse des Restaurants Goldschätzchen

Die Golfer-Preise hatte, wie im vergangenen Jahr, der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson gestiftet und Sponsor für die großzügige Verpflegung war wieder die Hamburger Volksbank.

Siegerehrung

So konnten alle den Abend eines gelungenen Tages gemütlich ausklingen lassen.

NordBau 2020

NordBau 2020 kann nicht in gewohnter Form stattfinden – Alternativ-Ausstellung mit begleitenden Seminaren wird konzipiert!

In Gesprächen mit dem schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministerium ist deutlich geworden, dass es aus heutiger Sicht keine tragfähige Grundlage gibt, die NordBau in gewohnter Form mit ausschließlich angepassten Maßnahmen starten zu können.

Gleichwohl steht für das Ministerium außer Zweifel, dass das NordBau-Publikum auch in diesem Jahr die Möglichkeit erhalten soll, neue Produkte kennen zu lernen oder Fachberatungen zu erhalten. Das Land werde die Messeleitung dabei unterstützen, tragfähige Alternativlösungen anzubieten.

Da heute noch nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Pandemie bis September entwickelt und welche möglichen Lockerungs- oder neuen Schutzmaßnahmen bis dahin möglich oder nötig sind, lässt sich das Ausstellungskonzept heute noch nicht abschließend skizzieren. Es wird aber bereits neu ausgerichtet und geplant.

Klar ist aber: Die Abstands- und Kontaktregeln sowie die für den Einzelhandel geltende Faustregel, dass sich pro zehn Quadratmetern Ausstellungsfläche möglichst nicht mehr als eine Person oder eine Personengruppe des gleichen Hausstands aufhalten sollte, werden weiterhin den Rahmen setzen. Das Gelände und die festen Hallen des Veranstaltungsgeländes Holstenhallen bieten hierfür genügend Fläche und ermöglichen Ausstellern, ihre Kunden einzuladen und dort zu treffen.

Sofern die Infektionskurven also keine weiteren Einschränkungen erfordern, wird diese neue und alternative Präsentationsmöglichkeit Fachausstellung Bau mit Seminaren in Zeiten von Corona powered by NordBau von Mittwoch 9. – Samstag 12. Sept. 2020 stattfinden.

Für die Besucher werden rechtzeitig bis zur Messe die dann gültigen Schutzmaßnahmen zu Hygiene, Abstandsregeln und Registrierung für den Messebesuch auf unserer Internetseite veröffentlicht.

(Das von der Bundesregierung vorgegebene Datum 31.8., welches bis dahin keine Großveranstaltungen erlaubt, besteht weiter.)

Der Hoch- und Tiefbau sowie die Immobilienwirtschaft sind besonders in der aktuellen Zeit starke Säulen der Konjunktur und relevant für den Erhalt der Infrastruktur.

www.nordbau.de