Veranstaltungshinweis: Zwischen 25. UN-Klimakonferenz und Hamburger Klimaplan — Konsequenzen für die Hamburger Wirtschaft

Während Anfang Dezember in Madrid die UN-Klimakonferenz zusammentritt, läuft parallel die letzte Phase der Überarbeitung des Hamburger Klimaplans. Über die Konsequenzen der klimapolitischen Entwicklungen für Hamburger Unternehmer*innen informiert eine Diskussionsveranstaltung mit Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker. Die Teilnahme ist kostenfrei.

  • Wann: Dienstag, 10. Dezember 2019, 17 Uhr.
  • Wo: Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1.

Nach Begrüßung durch Handwerkskammer-Präsident Hjalmar Stemmann und Handelskammer-Vizepräses André Mücke hält Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker einen Gastvortrag. Er nimmt auch an einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Hamburger Wirtschaft teil, darunter auch aus dem Handwerk.

Im Börsensaal der Handelskammer besteht anschließend die Möglichkeit zu weiterem Austausch. Akteure aus dem Umwelt- und Klimaschutz in Hamburg präsentieren sich in einer Ausstellung.

Handels- und Handwerkskammer Hamburg sowie die Leitstelle Klima in der Behörde für Umwelt und Energie laden gemeinsam zu der Veranstaltung ein. Eine Anmeldung ist erforderlich ( Link).

Im Nachgang dieses Auftaktes zum Hamburger Klimaplan unterstützt ZEWUmobil alle Hamburger Betriebe mit drei Workshops zum umweltbewussten Wirtschaften.

  • Am 18.2.2020 haben Sie die Gelegenheit, sich ab 17:30 Uhr im ELBCAMPUS zu klimafreundlichen Heizsystemen für Ihren Betrieb zu informieren.
  • Ende Februar geht es am Standort der Handelskammer um die Vermeidung von Transportverpackungen.
  • Und am 24.03.2020 können sie sich zum Schutz ihres Betriebes gegen Starkregen und zum sommerlichen Wärmeschutz austauschen (ELBCAMPUS, 16:00 bis 18:00 Uhr). Alle Veranstaltungen finden im Rahmen der UmweltPartnerschaft statt und sind kostenfrei.       

Infos und zu allen Workshops für Unternehmen finden Sie ab 10.12.2019 unter www.zewumobil.de. Rückfragen an Jana Soll: 040-35905-505.