HBCD-haltige Dämmstoffe dürfen wieder entsorgt werden: Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft und Entsorgungsverbände begrüßen vorläufige Lösung des Entsorgungsstaus bis 2018

HBCD-haltige Dämmstoffabfälle sind nach dem Willen des Bundesrates ab 2017 für ein Jahr nicht mehr als gefährliche Abfälle eingestuft. Die Länderkammer stimmte am vergangenen Freitag mehrheitlich für einen entsprechenden Antrag des Landes Nordrhein-Westfalen, der die im vorigen Jahr von der Länderkammer beschlossene Regelung der Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV) explizit für HBCD für zwölf Monate wieder aussetzt.

Die Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft begrüßt den Aufschub ebenso wie die Entsorgungsverbände. Das Bündnis Die Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft wird die nächsten zwölf Monate im Schulterschuss mit anderen Verbänden sehr intensiv nutzen, um eine langfristige praxisnahe Lösung zu gestalten.

Weitere Informationen finden Sie im EUWID

Die Bundesratssitzung können Sie hier nachvollziehen